Früh übt sich, wer informiert sein will

Volksbank Trier unterstützt in diesem Schuljahr 15 Grundschulen als Volksfreund-Lesepate

Für 15 Grundschulen in Trier und im Kreis ist die Volksbank Trier TV-Lesepate. Dadurch kommen unter anderem die Schüler in Trier-Tarforst in den Genuss der täglichen Zeitungslektüre.

Trier/Greimerath/Schweich. Der Zeitungsdienst hat wie jeden Tag ganze Arbeit geleistet, als die Klasse 4a der Grundschule Trier-Tarforst die Bücherei betritt. Sie hat am gestrigen Donnerstag ihre Lesestunde - und neben Büchern greifen die Kinder auch häufig zum Volksfreund, lesen zum Beispiel gerne die Lucky-Kindernachrichten. Dass der TV tagesaktuell in die Schule geliefert wird, hat die Grundschule Tarforst dem Projekt "Paten machen Schule" zu verdanken, genauer gesagt, ihrem Lese-
paten, der Volksbank Trier.

Der Zeitungsdienst hat wie jeden Tag ganze Arbeit geleistet, als die Klasse 4a der Grundschule Trier-Tarforst die Bücherei betritt. Sie hat am gestrigen Donnerstag ihre Lesestunde - und neben Büchern greifen die Kinder auch häufig zum Volksfreund, lesen zum Beispiel gerne die Lucky-Kindernachrichten. Dass der TV tagesaktuell in die Schule geliefert wird, hat die Grundschule Tarforst dem Projekt "Paten machen Schule" zu verdanken, genauer gesagt, ihrem Lesepaten, der Volksbank Trier.

Volksbank Trier
Alfons Jochem (Vorstand Volksbank Trier) und die Patenkinder aus der Grundschule Trier-Tarforst

Positive Resonanz

v.l.n.r.: Alfons Jochem (Vorstand Volksbank Trier) und Giselind Leinen-Voigt (Schulleiterin Grundschule Tarforst)

Wie in Tarforst ist die Resonanz auch in den übrigen ge-
förderten Grundschulen sehr positiv: "Viele Schüler lesen die Zeitung in der Lese-Ecke, zudem wird der Volksfreund zu aktuellen Themen auch immer wieder in den Unterricht integriert", sagt Clemens Berwanger, Schulleiter der Grund-
schule Greimerath. "Dank der Lesepatenschaften können Kinder frühzeitig an diese Art der Informationsbeschaffung herangeführt werden, denn viele Eltern lesen ja keine Zeitung mehr", sagt Christina Steinmetz, Schulleiterin der Grundschule im Bodenländchen Schweich. Egal, ob im Ganztagsbereich oder als Informationsmedium, das im Unterricht eingesetzt wird - der Volksfreund wird in den Patenschulen der Volksbank Trier gezielt und häufig eingesetzt. Die vom TV gestiftete Lese-Ecke ist überall gut besucht, die Schüler informieren sich sowohl über Themen aus der Region, aber auch aus aller Welt.

Das gleiche Interesse - junge Menschen an das Medium Zeitung heranzuführen und für eine breite Bildung zu sorgen - verfolgt die Volksbank Trier auch als Partner der TV-Projekte Lucky im Kinder-
garten, KLASSE!, Mini-KLASSE! oder Zeitung lesen macht Azubis fit: "Wir fangen schon sehr früh an. Kindergartenkinder schauen sich bereits die Bilder an. Außerdem wird, zusammen mit den Erzieher-
innen, ein spielerischer Umgang mit der Zeitung gelebt. Bei den Grundschulkindern ist dies schon anders. In diesem Alter ist das ganz toll - die Kinder sind förmlich hungrig darauf Sachen ‚von den Großen‘ zu lesen. Die Rückmeldung aus den Schulen zeigt uns, dass dieses Projekt gut ankommt und Erfolg hat", betont Bankvorstand Alfons Jochem. Für ihn ist in der heutigen digital-dominierten Welt neben den Inhalten auch das Lesen eines Druckerzeugnisses wichtig: "Es ist toll, wenn Kinder auch noch das Gefühl kennenlernen, eine Zeitung in der Hand zu haben oder die Zeitung zu riechen. Das ist alles etwas, das man den Kindern nicht vorenthalten sollte. Wir wissen ja, dass der Trend der Jugend zum digitalen Lesen geht."

Für folgende Grundschulen hat die Volksbank Trier die Lesepatenschaft übernommen:

  • Hermeskeil
  • Greimerath
  • Gusenburg
  • Mandern-Waldweiler
  • St. Johann Konz
  • Irsch (Saar)
  • St. Laurentius Saarburg
  • Bodenländchen Schweich
  • Föhren
  • Kenn
  • Trierweiler
  • St. Peter Trier-Ehrang
  • St. Matthias Trier
  • Trier-Tarforst
  • Johann-Hermann Trier-Euren