Spende für die Schülerfima des Wirtschaftsgymnasiums Trier

Die Volksbank Trier unterstützt den Förderverein der Berufsbildenden Schule für Wirtschaft mit einer Spende von 7.270 Euro.

Trier. Die Volksbank Trier unterstützt die Schülerfirma der 12. Klasse des Wirtschaftsgymnasiums Trier mit einer Spende von 7.270 Euro. Im Rahmen des Projektes Schülerfirma lernen die Schülerinnen und Schüler didaktisch den nachhaltigen Umgang mit Geld, damit sie „nicht nur für die Schule, sondern auch fürs Leben“ lernen. „Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe unter-
stützen wir als Genossenschaftsbank vor Ort junge Menschen dabei, ihre Finanzen selbst in die Hand zu nehmen. Dieses Engagement ist ein Gewinn für die gesamte Region und uns sehr wichtig“, so Horst Schreiber, Vorstand der Volksbank Trier.

Zahlreiche Studien der vergangenen Jahre belegen: Besonders für junge Menschen, die in eine finanzielle Schieflage geraten, sind das eigene Konsumverhalten und die nicht bedachten Konsequenzen der Hauptauslöser für Überschuldung. Hier setzt die Schülerfirma des Wirtschafts-
gymnasiums Trier mit ihrem Schulungskonzept an.

Spende an Wirtschaftsgymnasium Trier
Horst Schreiber (Vorstand Volksbank Trier vorne links) mit Vertretern und Schülern des Wirtschaftsgymnasiums Trier

Vom Schüler zum Unternehmer

Mit sehr viel Herzblut schlüpfen die Schüler des Wirtschaftsgymnasiums Trier jährlich in die Rolle eines Unternehmers. Dabei übernehmen sie alle zentralen Aufgaben einer echten Aktiengesellschaft - von Planung, Einkauf und Buchhaltung, Vertrieb bis hin zum  Marketing – größtenteils in Eigenregie. Neben einem Team von Lehrkräften, so genannten Paten, stand die Volksbank Trier unterstützend den Mitgliedern der Schülerfirma zur Seite.

Mit dieser Geldspende in Höhe von 7.270 Euro würdigt die Genossenschaftsbank nicht nur das große Engagement der Nachwuchs-Unternehmer, sondern unterstützt auch den Ausbau der zukünftigen Schülerfirmen.